NOVATUNE Glaswindschott für BMW E89 Z4 Roadster – Teilenummer NTWSE89

NOVATUNE Glaswindschott
für BMW E89 Z4 Roadster

– aus 5 mm Einscheibensicherheitsglas (ESG)
– mit DIN Stempel und TÜV-Unbedenklichkeitsbescheinigung
– inklusive allen erforderlichen Klein- und Befestigungsteilen
– nur möglich für Fahrzeuge mit original Windschott
(Nachrüstung für Fahrzeuge ohne original Windschott möglich)

Verkaufspreis 349,00 Euro inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

WINDSCHOTTS AUS EINSCHEIBENSICHERHEITSGLAS (ESG) VON NOVATUNE
Für Roadster und Cabriolets, die in Funktion und Optik höchsten Ansprüchen gerecht werden
Ein Windschott ist für viele Roadster und Cabriofahrer ein sehr wichtiges Zubehör, da es die Zugluft beim Fahren mit geöffnetem Verdeck erheblich reduziert. Ein optimales Windschott ermöglicht daher auch, dass bei relativ niedrigen Außentemperaturen „offen“ gefahren werden kann. Durch Netzwindschotts wird die Sicht nach hinten jedoch erheblich eingeschränkt – gerade bei Dämmerung, in der Nacht oder in der dunkleren Jahreszeit ist die Sichtbehinderung besonders gravierend.

Zudem sind Netzwindschotts durch den Fahrtwind sehr schnell schmutzig und empfindlich gegen mechanische Einwirkungen. Windschotts aus Acrylglas flattern, abhängig von der Fahrgeschwindigkeit, mehr oder weniger stark, da der Werkstoff nicht die erforderliche Stabilität besitzt oder die Halterungen nicht ausreichend sind. Bei Verwendung eines ungeeigneten Acrylglases, welches in der Regel von „Billigherstellern“ eingesetzt wird, kommt es schnell vor, dass dieses Material zerkratzt und milchig wird. Acrylglas (Polycarbonat) ist kein Glas und hat mit diesem, außer der Transparenz im Neuzustand, nichts gemein.

Ein Glaswindschott von NOVATUNE aus Einscheibensicherheitsglas (ESG) mit DIN Stempel und TÜV – Bestätigung im Gegensatz, garantiert uneingeschränkte Sicht nach hinten und dauerhafte Freude! Die Formen der Windschotts werden durch viele Versuche am Fahrzeug mit Windmessern getestet und optimiert, ohne das Gesamtbild des Fahrzeuges zu stören. So werden vorhandene Fahrzeugkanten und Radien beim Design übernommen, um die Form abzurunden.